Nicaragua – das Land und seine Goldmünzen

Nicaragua Blogbeitrag - Rarecoin

Nicaragua: Ein Überblick

Nicaragua, das mit einer Fläche von 49.998 Quadratmeilen (129.494 Quadratkilometern) den Titel als das größte der mittelamerikanischen Länder trägt, beeindruckt durch seine imposante Größe und Vielfalt. Die Bevölkerung des Landes erreichte zu Beginn des Jahres 2024 beeindruckende 6.897.521 Menschen. Unter den sieben mittelamerikanischen Ländern belegt Nicaragua den vierten Platz in der Bevölkerungszahl, hinter Guatemala, Honduras und El Salvador. Die Hauptstadt Managua fungiert nicht nur als politisches Zentrum, sondern ist mit einer Bevölkerung von 1.094.510 im Jahr 2023 auch die größte Stadt des Landes.

Offizielle Informationen

Offizielle Symbole Nicaraguas

Spanisch ist die offizielle Amtssprache Nicaraguas, und das Land hegt einen stolzen Bezug zu seinen nationalen Symbolen.

Nationalfarben und Patriotischer Stolz

Die Nationalfarben von Nicaragua, in Blau und Weiß gehalten, schmücken nicht nur die Landesflagge, sondern repräsentieren auch einen starken patriotischen Stolz.

Die Duftende Schönheit des Sacuanjoche

Als nationale Blume erfreut der Frangipani, auch als Sacuanjoche bekannt, mit seinen zarten Blüten das Land und verleiht ihm eine charmante und duftende Atmosphäre.

Sportliche Leidenschaft: Baseball und Fußball

In Sachen Freizeit und Unterhaltung haben Baseball und Fußball einen festen Platz im Herzen der Nicaraguaner erobert.

Baseball: Eine Lebendige Geschichte und Tradition

Baseball, mit seiner reichen Geschichte und Tradition, schafft eine lebendige Atmosphäre auf den Plätzen.

Fußball: Spannende Wettkämpfe und Leidenschaftlicher Teamgeist

Fußball hingegen begeistert die Massen mit spannenden Wettkämpfen und leidenschaftlichem Teamgeist.

Gemeinschaftsgeist durch Sport

Die kulturelle Bedeutung dieser Sportarten zeigt sich in der kollektiven Begeisterung und dem gemeinsamen Enthusiasmus, den die Menschen bei Spielen und Turnieren erleben.

Sport als Plattform für Soziale Bindungen

Diese Sportarten dienen nicht nur als Unterhaltung, sondern auch als Plattform für soziale Bindungen und Gemeinschaftsgeist.

Stolz auf Symbole: Nationalfarben und Sacuanjoche

Der Stolz auf die Nationalfarben und die Verehrung der nationalen Blume schaffen eine farbenfrohe Kulisse für die lebendige Sportkultur des Landes, die ihre Wurzeln tief in die Herzen der Nicaraguaner eingebettet hat.

Die Währung Nicaraguas

Die Währung Nicaraguas ist der Córdoba (ausgesprochen als [ˈkordoβa]), mit dem Zeichen: C$, Code: NIO. Er ist in 100 Centavos unterteilt.

Die Entwicklung der Währung in Nicaragua

Die Geburtsstunde des Córdobas geht auf die Gründung der neuen Nationalbank von Nicaragua im Jahr 1912 zurück. Dieses bedeutende Ereignis wurde von der Verabschiedung des Gesetzes über die Währungsumstellung im März 1912 unter der Regierung von Adolfo Díaz begleitet. Trotz der vorgesehenen Einführung der Währungseinheit Córdoba verzögerte die politische Instabilität ihre Zirkulation bis Mitte 1913. Der Córdoba ersetzte den Peso Moneda Corriente im Verhältnis von 12+1⁄2 Pesos m/c = 1 Córdoba und den Peso Fuerte zum Nennwert. Anfänglich war sein Wert nahezu gleich dem US-Dollar. Die Währung erhielt ihren Namen vom Conquistador Francisco Hernández de Córdoba. Im Jahr 1960 wurde die Zentralbank von Nicaragua (BCN) gegründet, was einen Übergang in der Ausgabe von Banknoten und Münzen von der Nationalbank von Nicaragua zur neu gegründeten Zentralbank markierte. Ein bedeutender Meilenstein erfolgte am 15. Februar 1988 mit der Einführung des 2. Córdobas, der 1.000 1. Córdobas entsprach. Am 30. April 1991 debütierte der dritte Córdoba, auch als Córdoba Oro bekannt, im Wert von 5.000.000 2. Córdobas.

Nicaragua: Natur und Kultur

Die Bezeichnung ‘Nicaragua’ entstand durch die Verschmelzung von zwei Wörtern. Im 15. und 16. Jahrhundert bewohnte die indigene Gemeinschaft Nicarao die Umgebung des heutigen Nicaraguasees. Bei der Ankunft der Spanier kombinierten die Siedler das Wort ‘Nicarao’ (Nicarao war der Titel eines indigenen Anführers in Mittelamerika, der während der Ära der spanischen Konquistadoren in dem, was heute Nicaragua ist, lebte.) mit dem spanischen Wort für Wasser, ‘agua’, und gaben dem Land seinen einzigartigen Namen. Nicaragua beheimatet einen der dynamischsten Vulkane der Welt. Entlang der Pazifikküste gibt es über 40 Vulkane, von denen 19 aktiv sind und Teil des Pazifischen Feuerrings sind. Der Masaya-Vulkan, etwa 20 km südlich der Hauptstadt Managua gelegen, gilt als einer der aktivsten Vulkane der Welt. Der Nicaragua-See ist der größte See in Zentralamerika, mit einer Fläche von 8.264 Quadratkilometern und einer Tiefe von 26 Metern. Er rangiert als der zehntgrößte See in Amerika und weltweit an 19. Stelle. Das Süßwasser aus dem Nicaragua-See fließt über den San-Juan-Fluss in die Karibik, was diesen malerischen Ort zu einem ökologischen Schatz inmitten der zentralamerikanischen Landschaft macht.

Kulinarische Traditionen und Andere Besonderheiten

Die Vielfalt der Nicaraguanischen Küche: Gallo Pinto

In der facettenreichen nicaraguanischen Küche nimmt das traditionelle Gericht Gallo Pinto einen herausragenden Platz ein. Nahezu täglich wird es von den Menschen genossen und verbindet meisterhaft den Geschmack von Reis mit schwarzen Bohnen. Diese köstliche Speise erfreut sich nicht nur in Nicaragua großer Beliebtheit, sondern hat auch in zahlreichen karibischen und südamerikanischen Ländern einen festen Platz gefunden.

Unabhängigkeitstag und Gemeinschaftsfeier

Am 15. September 1821 erlangte Nicaragua gemeinsam mit anderen mittelamerikanischen Ländern wie El Salvador, Honduras, Costa Rica und Guatemala die Unabhängigkeit von Spanien. Dieser gemeinsame Unabhängigkeitstag wird von allen diesen Nationen feierlich zelebriert. Eine geschichtsträchtige Verbindung, die bis heute die nationale Identität prägt.

Die Naturschönheiten im Osten Nicaraguas

Der östliche Teil Nicaraguas ist dünn besiedelt und vorwiegend von üppigen Regenwäldern umgeben. Diese ausgedehnten Waldgebiete machen Nicaragua zum Land mit der größten Waldabdeckung in Zentralamerika. Die Region bietet eine reiche Vielfalt an Wildtieren, darunter Affen, Tukane, Faultiere und viele andere Arten, die in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden können. Ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer.

Einzigartige Navigation ohne Straßennamen

Eine bemerkenswerte Besonderheit Nicaraguas ist das Fehlen herkömmlicher Straßennamen oder -nummern. Wenn Sie einen bestimmten Ort suchen, könnten Ihnen Wegbeschreibungen wie “3 Blocks südlich von der Kirche und 2,5 Blocks den Hügel hinunter” gegeben werden. Diese lokale Eigenheit verleiht dem Land einen einzigartigen Charme und schafft eine besondere, bodenständige Atmosphäre. In Nicaragua geht es nicht nur um das Ziel, sondern auch um die Reise dorthin, geprägt von der Wärme der Gemeinschaft und der Einfachheit der Navigation durch das charmante, straßenlose Land.

Ruben Dario – Ein “Nationalheld” in Nicaragua

Félix Rubén García Sarmiento, besser bekannt als Rubén Darío, wurde 1867 in Metapa (heute Ciudad Darío) geboren und verabschiedete sich 1916 in León im Alter von 49 Jahren. Sein beeindruckendes Erbe erstreckt sich über sein Dasein als herausragender nicaraguanischer Dichter, der als Wegbereiter der modernistischen literarischen Bewegung in der spanisch-amerikanischen Sprache gefeiert wird. Der definitive Auftakt des “Modernismus” manifestierte sich mit der Veröffentlichung von Rubén Daríos Azul in Chile im Jahr 1888. Nachfolgende literarische Werke festigten nachhaltig seine Position als uneingeschränkter Anführer dieser innovativen Bewegung. Zu den herausragendsten Werken zählen Azul (“Blau”, 1888, Valparaíso, Chile), Prosas profanas (“Weltliche Prosagedichte”, 1896, Buenos Aires, Argentinien) und Cantos de Vida y Esperanza (“Lieder des Lebens und der Hoffnung”, 1905, Madrid, Spanien).

Erkunden Sie die Eleganz der nicaraguanischen Goldmünzen – Zur Ehrung des Rubén Darío-Jubiläums

Betreten Sie mit uns die faszinierende Welt des numismatischen Glanzes durch unsere exquisite Sammlung nicaraguanischer Goldmünzen, die als Tribut zum hundertsten Geburtstag des legendären Dichters Rubén Darío geschaffen wurde. Jede dieser sorgfältig gefertigten Schätze erfasst nicht nur den Geist, sondern auch die zeitlose Schönheit der nicaraguanischen Kunst und kulturellen Traditionen. Tauchen Sie ein in die Verbindung von Geschichte, Kunsthandwerk und dem kulturellen Erbe, das in jeder einzelnen Münze dieser einzigartigen Kollektion präsent ist.

Nicaragua – 1967 – 50 Córdobas – Ruben Dario – 100 Jahre Geburtstag – NGC MS67

Tauchen Sie ein in die faszinierende Brillanz dieser außergewöhnlichen Münze, die im Jahr 1967 geprägt wurde, um den 100. Geburtstag von Rubén Darío zu feiern. Die NGC hat sie mit MS67 bewertet und bestätigt somit die herausragende Qualität und Konservierung dieser Münze. Dieses beeindruckende Meisterwerk ist nicht nur ein Zeugnis für die kunstvolle Prägung, sondern auch für das bleibende Erbe von Rubén Darío.

Nicaragua – 1967 – 50 Córdobas – Ruben Dario – 100 Jahre Geburtstag – NGC MS62

Ein weiteres Juwel in unserer beeindruckenden Sammlung ist diese 1967er 50-Córdobas-Münze, die Rubén Daríos hundertsten Geburtstag zelebriert. Von der NGC mit einer MS62-Bewertung zertifiziert, reflektiert sie auf eindrucksvolle Weise die akribische Handwerkskunst, die in ihre Herstellung eingeflossen ist. Hier bietet sich eine einzigartige Gelegenheit, ein Stück Geschichte und künstlerischen Ausdruck in Ihrem Besitz zu wissen.

Nicaragua – 1967 – 50 Cordobas – Ruben Dario – 100 Jahre Geburtstag – PCGS PL63

Diese faszinierende 50-Cordobas-Münze aus dem Jahr 1967, die dem 100. Geburtstag von Rubén Darío gewidmet ist, präsentiert sich als wahres Meisterwerk mit einer PL63-Bewertung von PCGS. Ihr proof-like-Finish verstärkt nicht nur ihre visuelle Anziehungskraft, sondern macht sie auch zu einer besonders geschätzten Ergänzung jeder numismatischen Sammlung. Hier verschmelzen Geschichte, Kunst und Feierlichkeit in edlem Metall zu einem beeindruckenden Gesamtbild. Die Goldmünzen aus Nicaragua haben eine weitreichende Bedeutung – sie sind nicht nur ein Zeugnis für das reiche kulturelle Erbe des Landes, sondern dienen auch als tiefe Hommage an den literarischen Riesen Rubén Darío. Entdecken Sie diese einzigartige Sammlung und sichern Sie sich noch heute Ihr persönliches Stück Geschichte.

Sammlermünzen aus Nicaragua: Ein Vermächtnis numismatischer Exzellenz

Nicaraguanische Goldmünzen, sei es in Form historischer Gedenkmünzen oder moderner Anlagemünzen, stellen ein numismatisches Erbe von höchster Qualität dar. Durch die verschiedenen Epochen hindurch fungieren diese Münzen als greifbares Bindeglied zwischen der Vergangenheit, der Gegenwart und dem einzigartigen Geist Nicaraguas. Mit einer faszinierenden Präsenz spiegeln sie das reiche Erbe und die mitreißende Kultur des Landes auf beeindruckende Weise wider. Für Sammler und Investoren gleichermaßen eröffnen nicaraguanische Goldmünzen eine einzigartige Gelegenheit, ein Stück der außergewöhnlichen Geschichte Nicaraguas zu besitzen. Durch ihre zeitlose Ausstrahlung ermöglichen sie nicht nur die Investition in einen wertvollen Vermögenswert, sondern verleihen auch einen symbolischen Ausdruck des Geistes Nicaraguas. Hierbei handelt es sich um eine Nation, die sich durch ihre Widerstandsfähigkeit, kulturelle Vielfalt und dauerhafte Schönheit mit unvergleichlichem Glanz auszeichnet.

Unsere Goldmünze aus Nicaragua exklusiv für Sie. Falls Sie eine andere Goldmünze aus Nicaragua suchen, die derzeit nicht auf Lager ist, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir bieten einen Coin Hunting Service an und können möglicherweise Ihren lang ersehnten Schatz in unserem internationalen Netzwerk finden.

Entdecken Sie hier unsere Nicaragua Goldmünzen-Kollektion im aktuellen Sortiment!